Publikationen

Interview zu meiner Posterpräsentation auf dem Weltkongress der Physiotherapie (WCPT congress) im Juli 2017 in Kapstadt, Südafrika.

Bücher/Buchbeiträge

  • Groll C (2010): physiosail – Segelnbasierte Physiotherapie zur Verbesserung der Lebensqualität von Patientinnen und Patienten nach Schlaganfall. Der Andere Verlag, Tönning u.a.
  • Zalpour C (Hrsg.) (2010): Springer Lexikon Physiotherapie, Springer Verlag, Berlin

Zeitschriftenartikel (Auswahl)

Cover vom Artikel zum Schmerzgedächtnis von Christina Groll

Groll C (2007). Schmerzgedächtnis. 2. physiopraxis.Refresher 3.07, Supplement der physiopraxis 5 (7-8), S. 3-15

  • Groll C (2012) Physiotherapie im Segelboot – Einzelfallstudie mit einem Hemiparesepatienten. pt – Zeitschrift für Physiotherapeuten, 64 (10), S.52
  • Groll C (2012) Sailability – Rehabilitation über Aktivität in Freizeit und Sport in Australien. pt – Zeitschrift für Physiotherapeuten, 64 (3), S.73-74
  • Groll C (2011) Wird oder ist man behindert? Der Unterschied zwischen Beeinträchtigung und Behinderung am Beispiel von physiosail. Bewegung und Entwicklung 34 (1), S.20-26
  • Groll C (2010): Therapeutisches Segeln mit körperlich behinderten Menschen; Physiotherapie med, 6, S.28-32
  • Groll C, Stark A, Zalpour C (2010): Wozu betriebliche Gesundheitsförderung? – eine Bedarfsanalyse; Prävention und Gesundheitsförderung, 5 (2), S.82-88
  • Groll C, Zalpour C, Meyer C, Nickels L (2009). Segeln für die Koordination – Verändert sich die Gleichgewichtsfähigkeit während eines Segeltörns?. pt – Zeitschrift für Physiotherapeuten, 61 (9), S.782-792
  • Groll C, Heine-Goldammer B, Zalpour C (2009). Evaluation eines Präventionskonzepts im Setting Grundschule – Rückenschmerzen vorbeugen mit der Rücken Kult-Tour. Prävention und Gesundheitsförderung, 4 (1), S.51-57
  • Groll C, Zalpour C, Heine-Goldammer B (2008). Evaluation der Rücken Kult-Tour zeigt positive Ergebnisse. Physiotherapie, 26 (4), S.5-6 (Erratum der Erstautorenschaft in 26 (5))
  • Stark A, Zalpour C, Groll C (2008). Gesundheitsförderung an der Fachhochschule Osnabrück. Physiotherapie, 26 (4), S.18-23
  • Zalpour C, Groll C (2007). Fortbildungsverhalten der Physiotherapeuten – Hohe Motivation. physiopraxis, 5 (9), S.54
  • Groll C, Koller F, Repschläger U, Zalpour C (2007). Continuing Physiotherapy Education –einfach fortbilden!. Physiotherapie, 25 (3), S.14
  • Zalpour C, Groll C (2007). Unter die Lupe genommen: Fortbildungsverhalten in der Physiotherapie. Physiotherapie, 25 (5), S.30-31
  • Groll C (2007). Schmerzgedächtnis. 2. physiopraxis.Refresher 3.07, Supplement der physiopraxis 5 (7-8), S. 3-15
  • Groll C, Kunstreich S, Lutz C, Speicher S, Zalpour C (2005). Physiotherapie – Auf dem Weg zur Professionalisierung. Deutsches Ärzteblatt, 102 (14)

 

Vorträge (Auswahl)

  • „Inklusion – Menschen mit Behinderung gehen Segeln“, Groll C, Beckmann R, Jeske R, VDWS Instructoren Workshop Boot, Düsseldorf 25. Jan. 2016
  •  „Kompetenzförderung durch sportliche Bildungsangebote für junge Menschen mit Behinderung – ein unterentwickeltes Feld in der beruflichen Bildung“, Groll C, Tage des Sports in der beruflichen Bildung, Melle 2. Okt. 2015
  • „Therapie und Inklusion – mit Therapie zur Inklusion“, Groll C, Interboot Convention – … auf dem Wasser bewegt sich was! Inklusion und Teilhabe im Zeichen des Wassersports, Friedrichshafen, 24. Sep. 2015
  • „Kompetenzbildung durch Segeltherapie bei Patienten mit Hemiparese“, Groll C, Elflein P, Probst A, 17. Jahrestagung der dvs-Kommission Gesundheit, Erlangen, 20. Nov. 2014
  • „Der Unterschied zwischen Beeinträchtigung und Behinderung am Beispiel von physiosail“, Groll C, Bobath-Fachtagung, Osnabrück, 2. Jun. 2011
  • „Einsatz segelbasierter Physiotherapie in der ambulanten Rehabilitation von Schlaganfall-Betroffenen zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Lebensqualität“, Groll C, Rehawissenschaftliches Kolloquium, Bochum, 14. Mär. 2011
  • „The effect of sailingbased physiotherapy to the quality of life of stroke survivors“, Groll C, Sailability meeting New South Wales, Sydney (AU), 14. Feb. 2011
  • „Focus physiosail – Modelle von Behinderung am Beispiel von physiosail“, Groll C, Focus Mensch, Münster 23. Sep. 2010
  • „Rücken Kult-Tour – Evaluation eines Konzepts zur Prävention von Rückenschmerzen im Setting Grundschule“, Groll C, Medica, Düsseldorf, 19. Nov. 2008
  • „Workshop Rücken Kult-Tour“, Groll C, Pädagogischer Tag „Gesundheit in der Schule“, pädagogisches Zentrum Hamm, 18. Nov. 2008
  • „Evaluation of an instrument to check the quality of learning texts in basic and continuing pt education“, Groll C, 2nd European Congress on Physiotherapy Education, 25. Sep. 2008
  • „Präventionskonzept im Setting Grundschule“, Groll C, physiokongress, Fellbach/Stuttgart, 12. Jun.i 2008
  • „Evaluationsergebnisse des Präventionskonzepts Rücken Kult-Tour“, Groll C, Pressekonferenz zum Abschluss der Pilotphase der Rücken Kult-Tour, Bochum, 15. Mai 2008
  • „IQ Phys: quality assurance and management in continuing pt education“, Groll C, Gastvorlesungen Universitat des Illes Baleares, Palma de Mallorca (ES), 28. Jun. 2007
  • „Literature research and research articles“, Groll C, Gastvorlesungen Universitat des Illes Baleares, Palma de Mallorca (ES), 27. Jun. 2007
  • „Entwicklung eines multimodalen Programms zu nachhaltigem rückengerechten Verhalten bei Grundschulkindern“, physiokongress, Aachen, 16. Jun. 2007
  • „Evaluation der CPTE Artikel in der Zeitschrift Physiotherapie“, Groll C, physiokongress, Aachen, 19. Mai 2007
  • „IQ Phys: quality assurance and management in continuing pt education“, Groll C und Zalpour C, ENPHE (European Network of Physiotherapy in Higher Education) Konferenz, Sofia (BG), 24. Mär. 2007
  • „Evaluation of an assessment to check the quality of texts in basic and continuing pt education“, Zalpour C und Groll C, ENPHE (European Network of Physiotherapy in Higher Education) Konferenz, Sofia (BG), 23. Mär. 2007
  • „Systematic elicitation concerning the continuing education of German physiotherapists“, ENPHE (European Network of Physiotherapy in Higher Education) Konferenz, Brüssel (BE), 28. Okt. 2006
  • „Entwicklung eines multimodalen Programms zu nachhaltigem rückengerechten Verhalten bei Grundschulkindern“, Tag der Wissenschaft des Bundesverbandes selbstständiger Physiotherapeuten – IFK e.V., Bochum, 8. Apr. 2005

 

Poster-Präsentationen

  • „physiosail – Sailing Therapy as an example for a new area of physiotherapy presenting an interface to sports sciences“, Groll C, WCPT Congress (Weltkongress der Physiotherapie), Kapstadt, 4. Jul. 2017
  • „Evidence Based Practice – (un)möglich im Praxisalltag“, Groll C, Grafe M, Praxis & Hochschule regional verknüpfen. Perspektiven für die Forschung in den Gesundheits-fachberufen, HAWK Hildesheim, 24. Okt. 2015
  • „physiosail – Bobath-Therapie auf dem Wasser“, Groll C, Bobath-Tagung, Hamburg, 14.-16. Mai 2015
  • „The impact of sailing based physiotherapy on the quality of life of patients with stroke“, Groll C, WCPT Congress (Weltkongress der Physiotherapie), Amsterdam (NL), 21.Jun. 2011
  • „IQ Phys and CPTE – distance learning by text“, Zalpour C, Groll C, 2nd European Congress on Physiotherapy Education, Stockholm (SE) 25. Sep. 2008
  • „Journal Club as an instrument to ensure evidence based practice“, Groll C, Zalpour C, 2nd European Congress on Physiotherapy Education, Stockholm (SE), 26. Sep. 2008
  • „Systematic elicitation concerning the continuing education of German physiotherapists“, ENPHE (European Network of Physiotherapy in Higher Education) Conference, Brüssel (BE), 26.-28. Okt. 2006

 

Preise

  • Posterpreis der Vereinigung der Bobath-Therapeuten Deutschlands e.V. für das Poster „physiosail – Bobath-Therapie auf dem Wasser“, Hamburg, 16. Mai 2015
  • Ehrenpreis des Wissenschaftspreises des Bundesverbandes selbstständiger Physiotherapeuten – IFK e.V. für die Bachelor-Arbeit „Entwicklung eines multimodalen Programms zu nachhaltigem rückengerechten Verhalten bei Grundschulkindern“; Bochum, 8. April 2005