Krankengymnastik

Übungen mit dem therabandKrankengymnastik (KG) ist ein Sammelbegriff für verschiedene Techniken, die bei einer Vielzahl von Erkrankungen oder Beschwerden Anwendung finden. In jedem Fall sollte einer guten krankengymnastischen Behandlung ein ausführlicher Befund vorangestellt werden. Ihr Arzt stellt zwar eine Diagnose, jedoch können wir Physiotherapeuten unsere Behandlung nur unzureichend anhand der medizinischen Diagnose planen. Im physiotherapeutischen Befund untersuchen wir, welche Struktur des Körpers betroffen ist. Damit soll die Frage beantwortet werden, ob das Hauptproblem im Breich der Muskulatur, der Faszien, der Gelenken oder des Nervensystems liegt und wie dieses Problem entstanden sein könnte. Die erste Behandlung zielt unter anderem darauf ab zu überprüfen, ob die im Befund gestellte Hypothese korrekt ist. Auch in der weiteren Behandlung wird kontinuierlich das „Clinical Reasoning“ betrieben, wobei der Behandlungsprozess stetig reflektiert und angepasst wird. Die Auswahl der Behandlungsmethoden findet ebenso wie die Auswahl geeigneter Übungen unter Berücksichtigung ihrer individuellen Fähigkeiten und Beschwerden statt. Krankengymnastik umfasst sowohl Techniken, mit denen Muskel- und Faszienspannung gesenkt und Beweglichkeit erhöht werden kann als auch die professionelle Anleitung zahlreicher Übungen.