Kostenübernahme

Spannungen in der Muskulatur oder den Faszien lassen sich nicht auf Knopfdruck lösen – das braucht seine Zeit. Genauso wie Medikamente eine Mindestdosis benötigen, um zu wirken, braucht auch Physiotherapie eine bestimmte Wirkdosis. Diese kann sicherlich nicht pauschal für alle Patienten bestimmt werden, doch meine jahrelange Erfahrung hat mir gezeigt, dass zwanzig Minuten in der Regel zu kurz sind, um Spannungen zu lösen. Daher besteht eine Therapieeinheit bei uns aus mindestens 30 Minuten! Nach Möglichkeit dauert die Behandlung sogar eine Stunde, umfasst also zwei Therapieeinheiten. Bei sehr starken Beschwerden oder Verspannungen, die schon über einen langen Zeitraum bestehen, kann es durchaus sinnvoll sein zweimal in der Woche eine Stunde zu behandeln. Die Intensität und den Umfang der Therapie besprechen wir auf Grundlage des Befundes gemeinsam!

 

Da mir eine effiziente und vor allem wirkungsvolle Therapie am Herzen liegt, habe ich im Frühjahr 2017 meine Kassenzulassung abgegeben und rechne nicht mehr mit den gesetzlichen Krankenkassen ab. Leider geben die gesetzlichen Krankenkassen den Therapeuten Rahmenbedingungen vor, die meines Erachtens eine wirkungsvolle Behandlung erschweren oder gar verhindern. Eine Tablette Antibiotikum die Woche würde wahrscheinlich auch weniger kosten als eine tägliche Tablette – bringt aber nichts…

 

Grundsätzlich sind alle Patienten bei uns herzlich willkommen. Das Vertragsverhältnis besteht direkt zwischen Ihnen als Patient und Münzenmir als Praxisinhaberin. Sollten Sie eine Verordnung vom Arzt bekommen haben und privat krankenversichert sein, bekommen Sie die Kosten i.d.R. erstattet, je nach Versicherungsvertrag voll oder anteilig.
Je nach Vertrag übernehmen die privaten Krankenkassen auch die Kosten für Leistungen eines Heilpraktikers oder durch ihn angeordneten Leistungen – dies wäre der Fall, wenn sie ohne ärztliche Verordnung kommen. Die Kosten für die Untersuchung liegen je nach Umfang bei ca. 25,- bis 40,- €. Eine physiotherapeutische Behandlung kostet 28,- €. Bei Fragen können Sie uns gerne anrufen.
Wenn Sie gesetzlich versichert sind und eine Zusatzversicherung für alternative Heilmethoden/Heilpraktikerleistungen haben, bekommen Sie die Ausgaben i.d.R. auch erstattet.

 

Sollte keiner der Fälle zutreffen, sollten Sie beispielsweise gesetzlich krankenversichert sein ohne Zusatzversicherung, dann haben Sie selbstverständlich die Möglichkeit zu uns zu kommen und die Kosten für ihre Behandlung selber zu tragen – Ihre Gesundheit ist schließlich unbezahlbar!