Diagnostik

Diagnostik in der Paxis für Physiotherapie Christina Groll in Münster

Diagnostik in der Paxis für Physiotherapie Christina Groll in Münster

Die Diagnostik kann als Herzstück oder zumindest als Grundlage der Therapie gesehen werden. An einer umfassenden Diagnostik erkennen Sie einen guten Therapeuten, denn nur wenn das Problem erkannt wird, kann es auch erfolgreich behandelt werden. Ohne Diagnosestellung wird der Therapieerfolg zum Glücksspiel.

Als Heilpraktikerin (Physiotherapie) kann und darf ich Sie auch ohne ärztliche Verordnung behandeln. (Bitte beachten Sie, dass Physiotherapeuten ohne diese Zusatzbezeichnung das nicht dürfen!!!) Es gibt jedoch auch Ursachen, die beispielsweise Schmerzen im Rücken verursachen, jedoch einer ärztlichen Untersuchung bedürfen. Ich bin in diesem „Screening“ geschult und werde Sie, falls notwendig, unverzüglich an einen entsprechenden Facharzt verweisen.

Wenn Sie mit ärztlicher Verordnung zu uns kommen, sind wir nicht zu diesem „Screening“ verpflichtet, wenden es aber dennoch an. Denn für uns steht Ihre Gesundheit im Vordergrund!

Die Diagnostik umfasst die Anamnese, die Eingangsuntersuchung sowie Zwischenuntersuchungen und die Erfolgskontrolle. Häufig gibt es nicht nur eine Ursache für Ihre Beschwerden, sondern ein Zusammenspiel aus mehreren “Baustellen” am Körper. Diese werden nach und nach von der Therapeutin im stetigen Wechsel zwischen Untersuchung und Behandlung aufgedeckt und beseitigt. Diesen Prozess nennt man Clinical Reasoning. Sie als Patient werden dabei häufig nicht merken, ob die Therapeutin gerade eine Struktur behandelt oder testet, da der Übergang zwischen Befund und Behandlung in der Physiotherapie fließend ist. Ob der Clinical Reasoning Prozess, also das konsequente Hinterfragen des eigenen therapeutischen Handelns, stattfindet, werden Sie jedoch höchstwahrscheinlich am Behandlungsergebnis merken.

Merken

Merken