Aromaöl-Massage

Bei der Aromaöl-Massage werden ätherische Öle mit einer entspannenden Massage kombiniert. Neben der wohltuenden Wirkung der Massage entspannt der Patient durch die individuellen Düfte und wird von jeglichem Stress befreit.

Heutzutage sind im Wellnessbereich viele verschiedene Arten von Massagen bekannt. Eine von diesen ist die Aromaöl-Massage. Die Aromaöl-Massage ist eine Massageart, die auf der Verwendung von ätherischen Ölen und speziellen Cremes beruht, die sanft in die Haut einmassiert werden.

Wie wirkt Aromaöl-Massage?

Hierbei entfalten sich wohltuende Düfte, die sowohl die Anspannungen im Körper als auch die Anspannungen in der Psyche verringern. Je nachdem, welche Beschwerden der Patient aufweist, kann ein spezielles Öl ausgesucht werden, um das beste Ergebnis zu erreichen.
Den unterschiedlichen Ölen werden auch verschiedene Wirkungen zugeordnet. So können die Öle zum Einen stimulierend und belebend wirken, auf der anderen Seite aber auch entzündungshemmend und hautregenerierend. Auch die Erwärmung des Körpers und der Seele, die Förderung der Kreativität und die Linderung von Kopfschmerzen wird den Aromaöl-Massagen zugesprochen.

Menschen, die sich einer Aromaöl-Massage gönnen, leiden meist unter ähnlichen Beschwerden. Stress, Angespanntheit, Hektik und Kopfschmerzen sind einige davon. Bei der Massage wird ihnen dank der Öle die Last von den Schultern genommen, sodass sie danach beruhigter und entspannter wieder nach Hause gehen können und dort mit neuem Blick in die Welt sehen. Aromaöl-Massagen stehen daher nicht nur für einen angenehmen Duft in der Luft und auf der Haut, sondern wirken auch ganz gezielt auf Körper und Seele ein und machen es vielen Menschen somit möglich vom Alltagsstress abzuschalten.

Hier geht es zur Preisliste der Wellness-Leistungen.

Und hier klicken, um online einen Termin zu buchen.