Sport-Tape und Kinesio-Tape

Sport-Taping

Das klassische Sport-Tape wird schon seit Jahrzehnten insbesondere in der Sportphysiotherapie zur Stabilisierung von Gelenken eingesetzt. Sport-Tape ist nicht elastisch und kann daher gut genutzt werden, um beispielsweise das Umknicken mit dem Fuß zu verhindern.

Kinesio-Taping

Kinesio-Tape hingegen ist elastisch und hat vorrangig keine stabilisierende Funktion. Die bunten Tapes haben in den letzten Jahren zunächst Einzug in der Sportphysiotherapie und dann in den Praxisalltag gehalten. Durch ihre spezielle Struktur und durch den Klebstoff, der wellenartig aufgetragen ist, heben sie leicht die Haut ab und fördern so die Muskelaktivität, die Durchblutung und den Lymphfluss. Sie haben i.d.R. keinerlei Nebenwirkung und ich habe damit sehr gute Ergebnisse bei meinen Sportlern erzielt.

Kinsesio-Tape kann je nach Anlage (damit ist gemeint, wie und wo das Tape aufgeklebt wird) sowohl bei Schmerzen, Muskelverspannungen und Blutergüssen sowie zur Steigerung der Muskelaktivität eingesetzt werden.